Inhaltsangabe (Regest)


nennt alle im Text ausdrücklich vorkommenden Personen, Schriften und Orte und skizziert den Gedankengang. Das Regest steht dem Brief zwar voran, seine genaue Formulierung ist aber erst dann möglich, wenn alle anderen editorischen Schritte abgeschlossen sind. Weil der Sachkommentar in deutscher Sprache verfasst ist, sind die französischen Regesten mitunter ausführlicher gehalten.

 

Beispiel: Bucer an Blarer vom 23. Oktober 1531 (BCor 6, Nr. 493, S.228-234).

 

Französisches Regest (Prof. Arnold)

S. 228
Inhaltsangabe 1
 
S. 229
Inhaltsangabe 2

 

 

Deutsches Regest

Inhaltsangabe 3